Miniserien #1 – Firefly

16. Juni 2011 Serien 9 Kommentare »

Firefly (IMDB) – die Miniserie zu dem etwas bekannteren Kinofilm Serenity (IMDB). Firefly war die erste Miniserie, die ich gesehen habe und hat mich echt begeistert.

Angefangen hat es damit, dass ich mit einem Kumpel Serenity gesehen habe, worauf er meinte, dass es dazu noch eine Miniserie geben soll. Also ging es direkt zur Videothek, weil mich der Film wirklich überzeugt hat.
Zuhause die DVD eingeschoben und musste erstmal feststellen, dass die Serie vor dem Film handelt. Hätte ich mir eigentlich auch schon bei dem Produktionsjahren (Serie 2002, Film 2005) denken können.

Grob beschrieben handelt Firefly von einer kleinen Crew eines kleinen Transportraumschiffs namens Serenity, die sich mit mehreren Gaunereien über Wasser halten möchte. Diese handelt ähnlich wie die Rebellen bei Star Wars mehr am Rand der Galaxie im Untergrund. Hier gibt es keinen richtigen roten Faden, dieser wird erst im Kinofilm Serenity entwickelt und abgeschlossen. Wiederkehrende Elemente sind die Flucht vor der herrschenden Allianz und die Kämpfe mit menschenfressenden Wilden, die Reavers.

Die Serie war der Hammer. Die gerade mal 625 Minuten habe ich innerhalb kürzester Zeit verschlungen. Eine tolle Kombination aus Western, SciFi, Drama, LoveStory und Gesellschaftskritik. Auch der Titelsong und die sonstige Musik schaffen eine tolle Stimmung. Ich kann Firefly wirklich jedem an Herz legen, aber denkt dran erst Firefly, dann Serenity schauen. Außerdem lädt die Serie dazu ein, mehrmals geschaut zu werden, mir verschafft sie immer eine gute Laune.
Für die Augen und Ohren ein wahrer Genuss als Blu-ray (Firefly, Serenity) und auch gar nicht mehr so teuer.

9 Kommentare


  1. Marco

    am 16. Juni 2011 um 20:49

    Ja Firefly ist eine echt nette Serie. Nachdem ich den Spielfilm im TV gesehen habe, hab ich gleich die Staffel auf Blu Ray bestellt und angeschaut.

    Dank Amazon Marketplace konnte ich die, ich glaube es waren 6? Blurays, für den gleichen Preis verkaufen wie ich bezahlt hatte. Hab also nur Amazon Gebühren zahlen müssen 😉

    Wirklich sehr schade das es nicht mehr folgen gibt. Gefellt mir echt gut dieser Western-Weltraum.

    Gruß Marco


  2. maTTes

    am 17. Juni 2011 um 10:05

    Ja richtig, die Serie fesselt recht schnell.
    Aber wie jetzt? Du hast die gekauft, geschaut und dann direkt wieder verkauft?

    Warum die Serie abgesetzt wurde, weiß ich auch nicht.


  3. Marco

    am 17. Juni 2011 um 12:27

    Ja ich hab Sie direkt wieder verkauft … ich stelle mir keine Filme in den Schrank/Archiv.
    Sehe aber das der Preis seit 2009 (32€) nicht sehr weit gefallen ist.


  4. mike

    am 19. Juni 2011 um 11:39

    Ich bin auch gerade auf der Suche nach Serien, die ich noch nicht gesehen habe. Firefly sieht in der Tat vielversprechend aus. Schließt der Film denn die Serie logisch ab? Denn ich kann Cliffhanger die offen bleiben nicht leiden 🙂


  5. Andy

    am 19. Juni 2011 um 12:36

    Das ist eine gute Idee zu kaufen und sofort zu verkaufen:) Eine wirklich nette Serie. Danke!


  6. maTTes

    am 19. Juni 2011 um 12:39

    @Marco: Sowas mach ich nicht, bin irgendwie auch ein Sammler 🙂
    @mike: Naja, ein Cliffhanger ist es nicht direkt. Die Story könnte aber schon weitergehen.
    @Andy: gern, kommt bald mehr 🙂


  7. Max

    am 23. Juni 2011 um 11:00

    Ich fürchte, das ist eine ziemlich dämliche Frage: Aber was genau unterscheidet eine normale Serie von einer Mini-Serie? Ist die auf eine Staffel begrenzt, oder sind die Folgen besonders kurz?


  8. maTTes

    am 23. Juni 2011 um 13:05

    Ja richtig, Mini-Serien haben meist nur eine Staffel, entweder von Haus aus oder wurden wegen zu schlechten Einschaltquoten abgesetzt.

    Manchmal sind auch längere Filme als Mini-Serie im TV veröffentlicht worden.


  9. Kathrin

    am 11. September 2014 um 15:19

    Diese Serie ist soweit ganz in Ordnung, mit Witz und Humor, aber richtig gefesselt hat sie mich leider dann doch nicht.

Schreibe einen Kommentar