Deutsche Filmtitel

Warum werden fast alle Filme mit englischem Titel eingedeutscht? Oder noch viel schlimmer: Die bekommen einfach einen neuen englischen Titel. So wird aus „Couples Retreat“ der neue Titel „All Inclusive“. Auch der Film „Cradle 2 the Grave“ mit Jet Li dürfte den meisten als „Born To Die“ bekannt vorkommen. „Fluch der Karibik“ als gewählter deutscher Titel finde ich auch nicht so prall, das Original klingt mit „Pirates of the Caribbean“ viel passender.
Noch weitere Beispiele:

  • lock, stock and two smoking barrels -> Bube, Dame, König, Gras
  • meet the fockers -> Meine Frau, ihre Schwiegereltern und ich

Also im Grunde finde ich das schon verwirrend. Auffällig ist das z.B. wenn man sich mal mit Leuten anderer Nationen auf engl. über Filme unterhält. Da kam ich auch schon bei einigen Titeln ins Straucheln.

9 Gedanken zu „Deutsche Filmtitel“

  1. Manchmal finde ich die deutschen Titel doch besser. Die deutsche übersetzung von „Pirates of the caribbean“ (Piraten der Karibik) klingt doch nicht so gut wie Fluch der Karibik. Allerdings finde ich es auch sehr doof, wenn der Titel inhaltlich nichts mit dem Originaltitel zu tun hat.

  2. Iat eigentlich die Schuld des jeden Landes, als Sie die verschiednen Filme übernehmen. Hab da mal mehrere Sprachen untereinander verglichen und sind echt interessante Ergebnisse rausgekommen. In machen hat der Titel nichts mal so mit dem eigentlichen Film zu tun, und so wir das in demjenigen Land verbreitet. Aber ein einhaltliches Titel (nur englisch) kann man auch nicht für nen Film machen.

  3. Das ist ein komplexes Thema, aber meiner Meinung nach sollten englische Filme auch ihre englischen Titel behalten. Pirates of the Caribbean klingt einfach ausdrucksvoller als Fluch der Karibik. Total daneben ist natürlich engl. in engl. umzuwandeln , das macht gar keinen Sinn.

  4. P.S.: Was ich noch fragen wollte: Gibt es irgendwo eine Übersicht bei wie vielen Filmen und welchen die Titel verändert wurden?

    Danke 🙂

  5. Ich glaub das die Titel in den meisten Fällen geändert werden, hab irgendwo so um die 90-95% gelesen. Das Problem ist das man die Titel Wort zu Wort nicht übersetzen kann, weil diese in den meisten Fällen auch recht schlecht klingen, deswegen werden halt neue Erfunden.

  6. Man muss allerdings auch sagen, dass es mit den Eindeutschungen über die Jahre besser geworden ist. Als großer Fan klassischer Horrorfilme aus den 50ern und 60ern muss ich oft feststellen, dass die deutschen Titel entweder hirnverbrannt klingen oder Dinge versprechen, die im Film gar nicht vorkommen: „Dracula jagt Mini-Mädchen“ / „Totentanz der Vampire“. (huch, in dem Film kommen ja gar keine Vampire vor!)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.