Archiv der Kategorie: Achterbahn

Die beste Holzachterbahn 2011

Alljährlich (seit 1994) findet der Coaster-Poll statt. Erst werden hier die Holzachterbahnen bewertet und in Kürze auch die Stahlachterbahnen. Die bisherigen Ergebnisse findet ihr übrigens hier.
Leider ist das Standard-Voting-Verfahren aber recht kompliziert: Es muss eine Textdatei erstellt werden und in einem bestimmten Muster die Stimmen zu den Achterbahnen darstellen.
Zum Glück hat sich aber Mitch Hawker die Mühe gemacht und hat ein komfortables Webformular mit Drag & Drop erstellt. Hierbei darf/muss man alle Holzachterbahnen auflisten, die man mal im Leben gefahren ist und anschließend wählt man die Woodies aus, die man in 2011 gefahren ist und gerade dies ist entscheidend für die Wertung. Diese entsteht nämlich aus dem direkten Vergleich der gefahreren Woodies und deren Platzierungen unter den Teilnehmern des Polls.
Meine Top-Liste sieht übrigens so aus:

  1. Troy
  2. Joris en de Draak Vuur (gefahren 2011)
  3. Joris en de Draak Water (gefahren 2011)
  4. Colossos
  5. Mammut
  6. Robin Hood
  7. Bandit

Wie man sieht, bin ich überhaupt noch nicht so viele Woodies gefahren, das muss sich dringend ändern.
Wenn ihr also auch daran teilnehmen möchtet, dann könnt ihr das hier machen.

Achterbahntypen #2 – Stahlachterbahn

SDC10748
(Blue Fire, Launch Coaster, Europa Park)

Der zweite Teil meiner Achterbahntyp-Reihe bezieht sich auf den größeren Anteil der Achterbahntypen: Sage und schreibe 93% aller Achterbahnen (lt. RCDB) bestehen komplett aus Stahl.
Dies war ja nicht immer so, wie ich auch schon im ersten Teil beschrieben hatte.

Bei den Stahlachterbahnen gibt es noch viele Untergruppierungen, auf die ich noch genauer eingehen werde. Im Groben aber zeichnet sich eine Stahlachterbahn dadurch aus, dass die Schienenkonstruktion aus Stahl ist, dabei ist es völlig egal, wo sich der Achterbahnzug befindet. Dieser befindet sich hauptsächlich auf/über den Schienen, kann aber auch mal unter den Schienen hängen (Inverted Coaster, Flying Coaster). Auch gibt es mehrere Exemplare mit vielen Achterbahnwagons, aber auch mal welche mit einzelnen Chaisen (meistens Wilde Maus, Bobsled, Spinning Coaster). Auch die Bobbahnen (z.B. die Bobbahn im Heide Park) und Alpin Coaster (z.b. Trapper Slider in Fort Fun) fallen unter der Gattung der Stahlachterbahn.

Achterbahntypen #2 – Stahlachterbahn weiterlesen

Achterbahntypen #1 – Holzachterbahn

Colossos
(Colossos, Heide Park)

Passend zu meinen Themen hier im Blog hatte ich mir überlegt, dass ich den einen oder anderen Fachbegriff aus der Welt der Achterbahnen erkläre. Darunter fallen natürlich auch die unterschiedlichsten Typen von Achterbahnen.

Den Anfang macht die Holzachterbahn, was natürlich auch historisch gesehen am besten passt.
Die sogenannten Woodys waren die ersten Achterbahnen, die gebaut worden sind. Bereits im Jahr 1898 wurde auf Coney Island, ein New Yorker Stadtteil, ein Rollercoaster (Coaster) aus Holz erbaut. Die Strecke glich aus der Vogelperspektive einer 8, daher auch der Name Achterbahn. Früher wurden alle Achterbahnen aus Holz gebaut, doch heute bestehen nur noch ca. 7% aller Achterbahnen auf der Welt (lt. RCDB) aus Holz. Aber im Laufe der Zeit wurde der Stahl entdeckt und somit wurden komplexere, verrücktere und auch stabilere Konstruktionen möglich. Währenddessen bleiben die Modelle der Woodys recht unspektakulär: die Wagen hängen nicht unter den Schienen und drehen sich auch nicht um die eigenen Achse, es gibt keine Inversionen (Son of Beast hatte mal einen Looping, wurde allerdings wieder entfernt) und die Züge werden auch nicht mit einem Raketenstart beschleunigt. Trotzdem hat die hölzerne Gattung ihren eigenen Charme, denn das arbeitende, knarzende Holz und das typische Rattern der Wagen auf den Schienen sind bei den Fans besonders beliebt.

Die bekanntesten und beliebtesten Hersteller sind "Great Coasters International" (GCI), "Gravity Group" (GG), "Intamin" und "Holzbau Cordes". Insgesamt stehen nur 4 Woodys bei uns:

  • Colossos von Holzbau Cordes im Heide Park (Züge von Intamin): Bericht 1, Bericht 2
  • Mammut von Holzbau Cordes in Tripsdrill (Züge von Gerstlauer): Bericht
  • Bandit von Roller Coaster Corporation of America im Movie Park: Bericht
  • El Toro von GCI im Freizeitpark Plohn

Wie man sieht, macht sich die GG leider noch rar in Deutschland.
International gesehen schlagen sich die Deutschen Holzachterbahnen bei den jährlichen Abstimmungen für den besten Woody der Welt recht tapfer. So erreicht Colossos die beste Platzierung mit Platz 8 (in Europa sogar Platz 2), gefolgt von El Toro mit dem 13ten Rang (Europa: 4). Mit Troy (von GCI) im kleinen Toverland in der Nähe von Venlo steht übrigens noch die beste Holzachterbahn der Niederlande auf Platz 11 (Europa: 3).

Troy
(Troy, Toverland)

2011 – Neue Achterbahnen in Deutschland

GremlinshBanner1

2009 war schon ein sehr erfolgreiches Jahr für die deutschen Freizeitparks, denn da wurden schon vier unterschiedlichste Achterbahnen eröffnet. In zwei der vier Freizeitparks wird im kommenden Jahr sogar wieder eine Achterbahn eröffnet:

– Im Hansa Park entsteht eine “familienfreundliche” Achterbahn namens “Die Schlange von Midgard”. Wie schon der “Fluch von Novgorod” wird die neue Attraktion von Gerstlauer hergestellt. [Quelle]

– Im Freizeitpark Plohn im Osten von Deutschland denkt man auch über eine weitere Neuanschaffung nach, hier ist leider nicht viel genaures bekannt. [Quelle]

So viel zu den kurz aufeinander folgenden Bauarbeiten in den Parks.

– Weiterhin wird im Bayern Park endlich wieder eine größere Investition getätigt. Der Launch Coaster “Freischütz” von Maurers Söhne weiß schon im Vorfeld mit einem tollen Layout und guter Promotion zu überzeugen. [Quelle, Baublog]

– Außerdem soll auch endlich der “ring°racer” am Nürburgring mit zwei Jahren Verspätung eröffnet werden. Eine größere technische Panne hat für diese Verzögerung gesorgt. [Quelle]

– Das Highlight schlechthin, was ich mir definitiv nicht entgehen lasse, ist die erste deutsche Diving-Machine von Bolliger & Mabillard. Unter dem Namen “Krake” macht sie (hoffentlich) im kommenden Jahr im Heide Park ihre Runden. Zu den nackten Fakten: 41m freier Fall, 6 Floorless-Sitze nebeneinander mit 3 Reihen. [Quelle, Baublog]

– Eine weitere nicht genauer definierte Indoor-Attraktion von Gerstlauer wird auch im Movie Park geplant. Hier darf man auch gespannt sein. [Quelle]

Hoffentlich verläuft alles glatt und die Freizeitparks erleiden keine Pleite wie es bereits beim ring°racer 2009 gewesen ist.

Alpin Coaster im AlpinCenter Bottrop

SDC10441

Wie ich bereits erwähnte, ging es nach dem Gasometer-Besuch zum AlpinCenter in Bottrop.
Hier wurde direkt auf dem Hügel der Skihalle nämlich eine neue Sommerrodelbahn erbaut. Mittlerweile werden nur noch solche gebaut, die auf Schienen fahren und nicht mehr in Rinnen, da die Metallbauten sicherer sind. Außerdem gibt es jetzt schon Gurte wie beim Auto in den Bobs.
Dies war also meine erste Sommerrodelbahn dieser Art und hat mich auch überzeugt, da man ohne Angst haben zu müssen, auch mal Gas geben kann. Leider hat der Spaß 3,50€ gekostet und die Bahn ist irgendwie sehr kurz geraten. Zumindest kam mir das so vor. Es sollen aber trotzdem 1.000m sein.

Leider habe ich kaum Fotos gemacht:

Alpin Coaster im AlpinCenter Bottrop weiterlesen