Archiv der Kategorie: Allgemein

World of Warcraft Classic

Tatsächlich hat sich Blizzard zu einem WoW Classic hinreißen lassen, wo ich dann auch mal wieder zu neuen alten Taten bereitstehe. Das Leveln fand ich damals als langwierig aber sehr spannend. Der erste 60er war tatsächlich ein Priester mit sage und schreibe 9 Tagen reine Spielzeit … das nennt man in unseren Breiten „kellern“.
Schauen wir mal, wie lange das neue Projekt Zwerg Jäger auf Venoxis dauert.

Und wie es der Zufall so will, sind somit die damals hier veröffentlichen Berufe Guides nicht mehr unnütz und können wieder genutzt werden:

Deutschland auf 180, Tempolimit 130

Ein großes aktuelles Thema ist die hitzige Diskussion im Autoland Deutschland über die Einführung eines Tempolimits.
Dies wird natürlich auch beim WDR (WDR Mediathek) aufgegriffen.

Auch wenn ich mal gerne auf Autobahnabschnitten, wo es möglich ist, schneller als 140 fahre, bin ich sogar für die Einführung eines Tempolimits. 130 sind da schon sinnvoll, das zeigen auch unsere Nachbarn in den Niederlanden.
Ich gehöre zu denjenigen, die versuchen möglichst sparsam (ja, auch auf höheren Geschwindigkeiten) und stressfrei zu fahren. Dies ermöglicht mir in über 90% der Fahrzeit mein geliebter Tempomat. Bei zu vielen Brems- und Beschleunigungsphasen geht das nicht nur zu Lasten des Spritverbrauchs, sondern auch auf meine Nerven und auf den Verschleiß der Bremsen. Das bedeutet aber auch, dass die sogenannten „Mittelspurschleicher“ und „1 km/h Überholer“ mir dermaßen auf den Keks gehen, dass man diese am liebsten mit einem Schneepflug an der Motorhaube zur Seite schieben möchte. Bei einem Tempolimit setze ich nämlich meinen Tempomat auf die entsprechende Geschwindigkeit. Problem hier sind die „echten“ Raser, die selbst beim Tempolimit einen zum Überholen lassen drängen und am Schluss hängst du da wieder hinter einem bereits genannten Fahrzeug in der mittleren Spur (Zweispurige Autobahnen sind mittlerweile für mich nicht mehr zumutbar).
Auch wenn das Tempolimit in den USA für unsere Verhältnisse wahnsinnig lahm ist, so fährt es sich dort einfach entspannter; das durfte ich sogar bei dem einen oder anderen Urlaub dort selbst feststellen.

Ebenso halte ich eine Einführung eines Tempolimits auch für eine Erhöhung der Sicherheit auf den Autobahnen. Wie oft musste ich schon erleben, dass ein LKW oder Kleintransporter/Bully/Sprinter spontan zum Überholen ausgeschert ist und dabei heftigst in die Eisen gehen musste, weil ich bei meiner gemütlichen Fahrweise mal nicht auf die linke Spur driften konnte (natürlich MIT Blinker), weil dort wieder ein Irrer mit 200 vorbeirasen möchte.

Dass am Schluss weniger CO2 ausgestoßen wird und dass weniger Bremsbelag als Mikroplastik auf den Straßen landet, sind zwei positive Nebeneffekte für die Umwelt meiner Meinung nach.

// Just my two cents

Anrufspam

In letzter Zeit kommt es bei mir immer öfters vor, dass Onlinebetrügerunternehmen mein Mobiltelefon dauerhaft belästigen.
Wenn ich eine Rufnummer nicht kenne – was eigentlich kaum vorkommen dürfte, da meine Mobilfunknummer nur einem begrenzten Kreis bekannt ist – habe ich mir angewöhnt, den Anrufer zu Googlen. Oft lande ich da auf Beschwerdeseiten über Telefonterror, auch über dubiose Stromanbieter, die garantiert das besten Angebot haben und auf aktuelle Preiserhöhungen bei der Konkurrenz aufmerksam machen.

Folgende Nummern sind bei mir schon aufgeschlagen:

  • 0681 387225140
  • 0211 20496235
  • 0211 20496240
  • +41 445158757 (Schweiz)
  • +257 61675922 (Burundi)
  • 0800 5929298
  • 0152 14665392

Ich habe mir alle Nummern mal als „Nervensäge“ im persönlichen Telefonbuch gespeichert, so brauche ich nicht immer recherchieren.

Limitierte Bierdosen vom Pilsener Urquell gewonnen

Auf dem Bier-Blog Männerabend habe ich vor einiger Zeit bei einem Gewinnspiel über das Pilsener Urquell mitgemacht und habe sogar gewonnen.

Pilsener Urquell
4 schön verzierte, limitierte Bierdosen von Pilsener Urquell

Die 4 limitierten Pilsener Urquell Dosen (natürlich mit leckerstem Pils gefüllt) sind diese Woche bei mir eingetroffen und werden von mir für besondere Momente aufgehoben, z.B. wenn unsere Borussia den DFB-Pokal gewonnen hat.

Die Telekom und die Rückentwicklung des Internets in Deutschland

Die Telekom trägt jetzt ein weiteres Stück zur Rückentwicklung des Internets in Deutschland bei: Alle DSL-Neuverträge erhalten nun eine Trafficbegrenzung abhängig vom gebuchten Vertrag. Für Bestandskunden wird das zum Glück erst ab 2016 der Fall sein, offizielle News und hier.
Dies führt natürlich zu reger Aufruhr draußen im Internet und sorgt für viel Diskussionsbedarf: NerdyRoom, ChristophLauer.

Auch bei Twitter geht es zu dem Thema heftig ab: #Drosselkom.
Die Bundesregierung ist sogar auch gegen die Entscheidung der Telekom. Noch schlimmer wäre es sogar noch, wenn andere ISPs auf diesen Zug aufspringen würden, z.B. stehen da Vodafone und Kabel Deutschland im Rampenlicht [via, via, via, via, via]. Auch das Thema "Netzneutralität" wird da aufgegriffen [via, via, via, via].
Und noch eine Stellungnahme der Telekom ist hier zu finden [via] und hier auf deutsch übersetzt.
Außerdem wurde jetzt eigene übersichtliche Website über das Thema "Wer drosselt eigentlich das Internet?" erstellt, einfach mal bei WerDrosselt vorbeischauen.

Mittlerweile entstehen auch allerhand Parodien und Satiren gegen diese unmögliche Entscheidung. Ein fiktives Tarifmodell wurde somit aus gegebenen Anlass erstellt, der Postillon hat auch die Ursache der Drosselkom-"Lösung" gefunden und es werden neue Youtube-Qualitätseinstellungen verfügbar sein.

Tja, wie viel Traffic verbrauche ich denn so und wofür eigentlich? – Das hat sich Carsten übrigens auch gefragt.

  • Streams: z.B.Youtube und Vimeo
  • Steam (neue Spiele, Updates)
    • Spiele wie CS:GO, Simcity und Starcraft 2
  • Software (neue Programme + Updates, auch OS)
  • Smartphone Komplettsync + Updates ist nur per WLAN aktiviert
  • Dropbox (z.B. Bilder, Windows Live Writer, htdocs)
  • Betreuung von diversen Webseiten
  • und natürlich das übliche Surfen

Daraus ergeben sich immerhin stolze 260 GB pro Monat! Eine Drosselung bei mir wäre somit wirklich fatal.

Meine Reaktion? – Ganz klar, weg von der Telekom, auch wenn mich das erst 2016 betreffen wird, sowas darf nicht unterstützt werden. Mit Unitymedia liebäugel ich sowieso schon seit längerer Zeit, ist aber leider am derzeitigen Wohnsitz nicht verfügbar. Ein Umzug steht aber sowieso auf dem Plan.

Wie seht ihr diese Problematik?