Schlagwort-Archive: Blog

Mein Jahresrückblick 2012

Auch nach dem Jahresrückblick 2011 erstelle ich wieder wie gehabt einen Rückblick für das viel zu schnell verflogene Jahr.

Auto

Ich bin und bleibe zufrieden mit meinem Astra H. 2012 bin ich aber berufsbedingt insgesamt sogar nur 10.788 km gefahren. Ein neuer Negativrekord. Immerhin wurde dadurch weniger Sprit verbraucht.

Beruf

Begonnen hat das Jahr mit einer neuen Wirkungsstätte. Ich bin zwar viel unterwegs, aber eigne durch das das aktuelle Projekt wirklich viel Wissen an.

Tischtennis

Während die Saison 2011/2012 gut positiv (25:9) ausgegangen ist, setzt sich die gute Form in der aktuellen Saison fort (14:4).

Freizeitparks & Achterbahnen

2012 wurde leider nur 2 Freizeitparks besucht, aber immerhin handelt es sich dabei um bis dato unbesuchte Parks: Bayern Park (CC +2) und Gardaland (CC +5).

Höhepunkte

Der persönliche Höhepunkt war der erholsame, aber absolut nicht langweilige Sommerurlaub am Gardasee.
Auch sehr super war die kurzfristig entschlossene Bustour nach Paris, eine wirklich imposante Stadt mit interessanter Stadtarchitektur.
Auch der Betriebsausflug nach Ibiza hat mich sehr begeistert und weckte mein Interesse an das Erkunden des Mittelmeerraumes.
Etwas kleiner ist der Tagesausflug in die Hauptstadt Belgiens, Brüssel, ausgefallen.

Sonstiges

Aussichten 2013

Als Urlaub ist bisher “nur” Barcelona für ein paar Tage im Mai geplant. Eventuell folgt noch ein größerer Urlaub in der zweiten Jahreshälfte, wo meine Freundin und ich uns noch nicht ganz festgelegt haben. Verbunden mit dem Städtetrip nach Barcelona ist der Freizeitpark Port Aventura, der einige Achterbahnen mit Europarekorden beherbergt.

Beim Tischtennis wird weiter fleißig angegriffen, eine hoch positive Bilanz habe ich mir für Ende der Saison vorgenommen. Die Motivation ist also da.

Mein Jahresrückblick 2011

Während ich leider über 2010 keinen Jahresrückblick geschrieben habe, versuche ich jetzt jedoch wieder der Tradition (2008, 2009) treu zu bleiben und somit wieder Jahresrückblicke veröffentlichen.
Ich unterteile die Hauptthemen von 2011 in fologende Überschriften:

Auto

Bereits im November 2010 machte mein alter Wagen (Peugeot 206) leider schlapp und somit musste ich mich auf der Suche nach einem neuen Gefährt machen. Nach ca. einer Woche des Suchens habe ich einen mehr als würdigen Nachfolger gefunden: Opel Astra H. Meine Hauptgründe für dieses Fahrzeug waren der geringe Anschaffungspreis, anständiger Verbrauch und ein Tempomat für meine längeren Touren. Zur Zeit fährt mein Auto immer noch und der Verbrauch hat sich auf ca. 6,8 L/100 km eingependelt. Ich bin also damit mehr als zufrieden. Seit Weihnachten sind auch noch ein neuer Luftfilter und neue Rückleuchten verbaut.

Beruf

Nach 2,5 Jahren in meinem Beruf als Webentwickler habe ich nun eine neue Wirkungsstätte gefunden. Hier darf ich mich nun fleißig in Personalverwaltungssoftware mit der Programmiersprache C auseinandersetzen austoben. Natürlich mit besseren Konditionen.

Tischtennis

Während die Saison 2010/2011 leider mit negativer Bilanz (11:14 – Hinrunde: 3:11, Rückrunde: 8:3) ausfiel, machte sich das Training nach dieser Saison bezahlt, denn die Saison 2011/2012 startete hervorragend mit einen sogar noch verbesserungsfähigem 13:5. Außerdem kamen noch ein 5ter Platz im Einzel und der Meistertitel im Doppel bei den Kreismeisterschaften 2011 hinzu.

Freizeitparks

Die Freizeitbesuche in 2011 hielten sich leider sehr in Grenzen. Es kam ein Wiedersehen von Efteling zustande, bei dem ich mittlerweile immer noch nicht alles erlebt hatte. Außerdem besuchte ich im Zuge des Weltjugendtages 2011 in Madrid den Parque de Atracciones.

Achterbahnen

Mit diesen zwei Freizeitparks fuhr ich also auf 7 neuen Achterbahnen:

  • 3 in Efteling: Python, Joris en de Draak Vuur + Water
  • 4 im Parque de Atracciones: Abismo, Tarantula, Tornado, Vertigo

In meiner Übersicht muss ich aber dringend eine Neuanordnung in Betracht ziehen.

Höhepunkt

Der Höhepunkt in 2011 war natürlich der Weltjugendtag in Spanien. Ein Erlebnis von diesen Ausmaßen gibt es nicht noch mal auf der Welt, das muss man einfach mal mitgemacht haben. Ich gebe zu, ich war auch am Anfang etwas skeptisch, lag vielleicht auch daran, dass ich gar nicht wusste, was mich erwartet. Aber es stellte sich heraus, dass hier nicht der Glaube eintönig wie in der Kirche vermittelt wird – hier wird der Glaube GELEBT! Ich war/bin einfach schlichtweg begeistert von diesem Event und werde sehr, sehr gerne wieder dabei sein. Wer neugierig geworden ist, kann gerne meine Erlebnisse in Tagebuchform durchstöbern: Weltjugendtag 2011.

Sonstiges

Ich konnte endlich mein Wunschhandy finden: Samsung Galaxy S1.
Meine PC-Historie, die ich mal aus Eigeninteresse erstellt hatte. Interessant wie sich die Hardware weiterentwickelt hat.
In Menden fand endlich mal wieder eine größere LAN-Party statt, dieses mal nicht von mir organisiert, aber mitgeholfen. Anfang Mai 2012 gibt es eine Fortsetzung, diese ist allerdings schon ausgebucht.

Aussichten 2012

Feste Planungen für 2012 existieren allerdings noch nicht, dies ist alles vom noch zu genehmigt werdenden Urlaub abhängig. Grobe Vorstellungen sind aber dennoch vorhanden:

  • Sightseeing-Touren nach London und Brüssel
  • Sommer/Spätsommerurlaub in Italien oder Dänemark
  • Freizeitparkbesuche: Heide Park + je nach Touren/Urlaub

Kommentarspam

Und der Spam geht leider weiter, aber heitert wenigstens etwas auf.
Dieses Mal handelt es sich allerdings um Kommentare, die leider an dem AntiSpam Plugin Antispam Bee vorbeigekommen sind. Trotzdem bin ich sehr zufrieden mit dem Plugin, es hält einfach alles auf wie es sich auch gehört.

Ich habe ja zwar nichts gegen Werbung, die für die eine oder andere Seite gemacht wird, aber das soll wenigstens dezent sein und zum Thema passen. Auch verabscheue missbillige ich Kommentarautoren mit SEO-technischen Namen. So wurde ich im März mit zwei Kommentaren über das Thema „Urlaub in den Niederlanden“ bereichert, die nur so voll mit SEO-Begriffen waren. Außerdem beides dieselbe IP, aber unterschiedliche Namen (natürlich SEO) und unterschiedlich verlinkte Webseiten. Das muss nicht sein. Es hätte auch ein ganz normaler Kommentar sein können, mit „Peter“ als Autor und die richtige Homepage. Aber was solls, jetzt wurde es von mir als Spam markiert.

Weiterhin völlig misslungen ist folgender Kommentar ebenfalls im März: „guter Mann! Sehr cooles Video!“ bei diesem Artikel.

Mangelnde Deutsch-Kenntnisse haben diesen Kommentar im November 2010 beschert: „Ungeheure-Duper Web site! Ich bin es! liebevoll! Kommt wieder noch einmal – Ihnen Zufuhren und es zusätzlich nehmen ist ernst, dieses Info in Ihrem Pfosten zu sehen, ich schaute die selben, aber es gab keinen spezifischen Hilfsmittel Dank.“

Mal sehen, was hier noch so eintrudelt.

Endlich ein neues Theme

Mein erstes selbstgeschriebenes Theme für WordPress ist endlich nach langer Bearbeitungszeit fertiggeworden.
Die harten Fakten als Liste:

  • das Blog ist nun komplett W3C-valide, das war mir nämlich als Webentwickler sehr wichtig. Außerdem fühlte ich mich auch nicht sehr wohl bei meinem bisherigen Theme, dafür hat dieses aber viel zu lange ausgehalten. Nun ist das Theme wenigstens aus meiner Hand und damit für mich als Programmierer auch repräsentativer.
  • die Werbung habe ich stark dezimiert. Es gibt nun nur noch einen kleinen Adsense-Block unter der Navigation bei Artikeln, die älter als 30 Tage sind. Ich überlege noch, ob ich die Layer-Werbung noch zusätzlich einbinde, wenn Besucher auf diese (oder ausgewählte) Beiträge per Suchmaschine stoßen.
  • einige mittlerweile ungenutzte Plugins wurden gelöscht.
  • einige doch überflüssige Widgets wurden entfernt.
  • Über mich habe ich überarbeitet und auch ein neues Foto von mir eingebunden.
  • neues Widget „Zufallsbild“ habe ich hinzugefügt. Hier werden alle hochgeladenen Bilder durchkämmt und ein Zufälliges mit Link auf den Artikel, bei dem dieses eingebunden ist, angezeigt. Hierzu habe ich irgendwie nichts bereits Fertiges gefunden, also habe ich diese Funktion selbst geschrieben. Falls erwünscht, werde ich diesen Schnipsel demnächst noch veröffentlichen.
  • weiterhin habe ich die Buttons einiger Linkverzeichnisse entfernt, da diese wirklich nichts gebracht haben. Die übergebliebenen Buttons habe ich in den Footer verfrachtet.
  • insgesamt wirkt nun alles viel farbenfroher. Auch die Tabellen in der Coaster- und Freizeitparkübersicht sind schöner geworden.
  • außerdem sollten nun die Permalinks mit umgewandelten Umlauten dargestellt werden, dies hatte vorher egal mit welchem Plugin irgendwie nicht geklappt.
  • ein Kontaktformular ist nun auch vorhanden.

Bedanken möchte ich mich letztendlich bei:

  • Frank Bueltge – auf seinem Basis-Theme basiert der neue Look hier. Außerdem konnte ich einige nützlich WordPress-Schnipsel von seinem Blog einsetzen.
  • Vladimir Simovic (Perun) – auch hier konnte ich vieles über Anpassungen in WordPress lernen und wurde zu manchen Ideen angeregt.
  • Tanja (Crazytoast) – bei Tanja habe ich den einen oder anderen Code-Blog erhascht, vor allem für Twitter– und Facebook-Buttons, damit diese auch schön W3C-valide sind.
  • Matthias (Zentodone) – er stand mir bei jeder Frage Rede und Antwort und hat geholfen, wo er nur konnte.
  • Heiko – der angehende Mediengestalter hat mir den Header erstellt.

Natürlich ist nichts perfekt, ich habe bereits ein paar Punkte gefunden, wo ich etwas überarbeite.
Solltet ihr noch dennoch Fehler finden oder noch Anregungen haben, schreibt diese dann einfach hier in die Kommentare.

Blogparade: Ein Blick aus deinem Fenster

Die Nila aus Österreich hat eine interessante Blogparade ins Leben gerufen, die einen echt großen Zuspruch gefunden hat. Jeder Blogger soll ein Foto aus seinem Fenster machen und dazu einfach nur einen Blogartikel darüber schreiben und zur Aktion verlinken.
Kreativ ist sie sogar auch noch, denn sie sammelt alle Fotos und macht daraus ein schönes Video inkl. Nennung des Bloggers. Das ist echt eine verdammt gute Idee. Prima auch, dass ich bereits etwas ähnliches mache beim Zwölf2010-Projekt, bei dem ich monatlich Fotos aus meinem Fenster bei möglich gleichen Winkel schieße.

Da ein aktuelles Bild gewünscht ist (so entnehme ich es der Beschreibung auf Nilas Blog), kann ich natürlich leider kein Foto aus dem Winter (obwohl die schöner sind) nehmen. Daher gibt es jetzt ein aktuelles, schönes Foto aus dem Herbst:

 152

Diese Aktion läuft nur noch bis zum 31.10.2010 (Halloween!), also beeilt euch.

Whatpulse – Zähle deiner Tastenanschläge

bloggerlogo

Seit nicht so langer Zeit bin ich auch unter die Whatpulser geraten.
Dass bei diesem Projekt / Programm die Tastenanschläge gezählt werden (und zwar nicht pro Minute, sondern insgesamt) hat für mich den Reiz ausgemacht, mich auch mal an dieser Sache zu beteiligen. Und noch besser ist es, dass es sogar eine eigene Bloggergruppe gibt.

Da ich auch das Programm zur Zeit auch nur auf der Arbeit einsetze und nicht auch noch zuhause, habe ich halt noch nicht mehr als 300.000 Anschläge innerhalb von 6 Wochen erzielt. Die Tanja von crazytoast.de, die mich auch auf das Projekt aufmerksam gemacht hat, war da besser in der selben Zeit.

Bild 17

Naja, immerhin habe ich den Andreas von Majeres.de hinter mir.

Blogger United Verlosung

Mit Blogger-United wurde eine interessante Aktion ins Leben gerufen, bei der Blogger aus aller Welt vernetzt werden sollen.
Dies soll unter anderem mit der Facebook-Seite dieser Aktion funktionieren.

Außerdem wurde auch eine Verlosung zu diesem Thema gestartet, wo man nur ein paar Sätze über diese Aktion schreiben sollte, um noch mehr Blogger darauf aufmerksam zu machen. Gewinnen kann man übrigens Bannerplätze auf der Blogger-United-Seite und auf der Facebookseite in der linken Spalte.

Es sieht also nach einer weiteren Wikio-Freunde Initiative aus, diese ist ja auch schon verdammt gut angekommen. Mal schauen, wie es hierbei weitergeht.