Schlagwort-Archive: Sightseeing

Mein Jahresrückblick 2014

Nach dem Jahresrückblick meiner gespielten Spiele 2014 und meiner Lieblingsbiere 2014 kommt nun der Gesamtrückblick auf 2014:

Auto

Mein Töfftöff ist dieses Jahr 10 geworden und fährt munter weiter. Ich kam 2014 auf 15.714 km.

Tischtennis

Tischtennis macht mir nach wie vor super viel Spaß und daher gehe ich auch oft zum Training. Das macht sich bezahlt, denn bei der Rückrunde der Saison 2013/2014 kam ich auf 14:7 und habe meine enttäuschende Hinrunde wieder wettgemacht. Die Saison schloss ich mit 21:20 in der 1. Kreisklasse ab, davon im mittleren Paarkreuz 17:10 und Oben 4:10.
Die aktuelle Saison 2014/2015 verlief bisher noch eine Stufe besser mit einer soliden 11:1-Bilanz, so darf es in der Rückrunde gerne weitergehen.

Freizeitparks & Achterbahnen

Durch den USA-Urlaub gab es hier viele gute Parks und Achterbahnen innerhalb weniger Tage zu besuchen.

Reisen

Festivals und Veranstaltungen

  • Rock im Park
  • Bochum Total
  • Gamescom
  • Oktoberfest

Das erste Mal …

  • Florida, USA und fast alles damit Verbundene (Langstreckenflug, Fastfoodketten, Casino, Roadtrip, usw.)
  • in einem Disney-Park
  • Rock im Park
  • Oktoberfest
  • in einem Jahr nicht selbst gegrillt
  • eine Eigentumswohnung gekauft

Beliebteste 5 Artikel

weitere Zahlen zum Blog

  • 98 veröffentlichte Artikel
  • 27.227 Besucher
  • die wenige Werbung hat die Kosten des Blogs gedeckt

Aussichten 2015

2015 wird sicherlich etwas ruhiger wie das Superjahr 2014 aber nicht unbedingt langweilig ablaufen. Es werden weniger Freizeitparks besucht und auch ein eher kleiner Urlaub – vielleicht wie 2010 – angedacht. Gebucht ist bis jetzt nur ein Kurztrip für 4 Tage nach Prag. Eingeplant ist noch der Dürkheimer Wurstmarkt, damit wir unseren Horizont bezüglich Volksfesten weiter ausbauen können – wir wurden übrigens von unseren sehr netten Tischnachbarn beim Oktoberfest hierzu eingeladen.

Weitere spannende Jahresrückblicke aus meinem Newsreader

Ostwestf4le, Weltreiseforum, Killerwal 1 und 2, Flocutus, Reisen-Fotografie, Whudat, Helmair, Der-Postillon

Mein Jahresrückblick 2013

Wieder ist ein Jahr vergangen und somit ist es Zeit für einen Jahresrückblick:

Auto

Mein Astra H hält weiterhin gut durch. 2013 bin ich wieder mehr unterwegs gewesen: 14.502 km.

Beruf

Mit weniger Einsätzen beim Kunden bin ich deutlich zufriedener dieses Jahr gewesen.

Tischtennis

Die Saison 2012/2013 ist auch zu meiner Zufriedenheit verlaufen 27:9. Leider setze ich mich jetzt nach einem Vereinswechsel in einer Spielklasse höher nicht mehr so gut durch und stehe sogar mal seit langem mal wieder negativ 7:13 (4 von 6 Spielen im 5ten Satz verloren).

Freizeitparks & Achterbahnen

Auch 2013 wurden leider nur 2 Freizeitparks besucht:

Reisen

  • Silvester 2012/2013 – Berlin
  • Mai – Barcelona (Tag 1, Tag 2, Tag 3, Tag 4, Tag 5 und 6)
  • Mai – Incentive-Reise Mallorca
  • September – London

Festivals und Veranstaltungen

  • Eselrock
  • Rock am Ring
  • Bochum Total
  • Hammer Summer
  • Gamescom

Das erste Mal …

Beliebteste 5 Artikel

Aussichten 2014

Wenn nichts dazwischenkommt und der Urlaub genehmigt wird, werden wir das Projekt USA endlich mal angehen, ich freue mich jetzt schon auf’s Planen.
Ebenso sind noch Rock im Park und das Oktoberfest in München auf der Agenda.

Ein Kurzausflug nach Mallorca

Im letzten Jahr ging es nach Ibiza mit der Firma (Stichwort Incentive-Reise), dieses Jahr fiel die Wahl auf Mallorca.
Das trifft sich gut: in Deutschlands 17ten Bundesland war ich bisher noch nicht und abseits vom Partytrubel soll Malle ja schon ganz nett anzuschauen sein.
Der Trip dauerte von Donnerstag Morgen bis Sonntag Mittag und startete am 23.05.2013 am schönen Dortmunder Flughafen, es war also quasi ein Heimspiel für mich. Das Wetter verursachte jetzt schon Urlaubsstimmung in mir …

Flughafen Dortmund Germanwings

Ein Kurzausflug nach Mallorca weiterlesen

Kurzurlaub und Sightseeing in Barcelona Tag 2 – Auf den Spuren von Gaudi und vom BVB

Der zweite Tag steht an und somit der erste Tag am Frühstücksbuffet. Leider habe ich keine Fotos gemacht, aber die Auswahl hättet ihr sehen müssen, wir waren von der Vielfalt einfach nur begeistert. Es gab viele verschiedene Brötchen, Brot, Joghurt, sämtliche Schinken-, Käse- und Wurstvariationen, Marmelade bis hin zu mehreren verschiedenen Kuchen … toll. Einzig die fehlenden Kaffeekannen machten das Gesamtbild nicht ganz perfekt. Wenn wir Pech hatten, durften wir bei den 2-3 Kaffeeautomaten (auch mit Cappuccino etc.) ein paar Minuten abwarten. Nachdem wir dann aber endlich die erste Auswahl auf unseren viel zu kleinen Tellern getroffen haben, setzten wir uns auf den uns zugewiesenen Platz. Ich hatte von dort einen schönen Überblick über den gesamten Frühstücksraum und mir fiel bei den anderen Gästen vor allem die Farbe Orange auf. Ein paar Minuten hat’s gebraucht bis mir eingefallen ist, dass ja heute der 30.04.2013 ist, nicht nur der letzte Arbeitstag für die Königin der Niederlande Beatrix, sondern auch der jährlich gefeierte Königinnentag, da zeigen die Niederländer ihren Nationalstolz besonders auffällig. Wichtiger heute jedoch ist das Halbfinalspiel der Championsleague von unserem BVB gegen Real Madrid … ist schon verrückt, dass wir in Barcelona Urlaub machen, während das Spiel ein paar 100km landeinwärts in der Hauptstadt Spaniens stattfindet und am morgigen Tag die andere Begegnung mit Bayern gegen Barcelona genau hier in Barcelona gekickt wird. Ein weiterer Pluspunkt hat unser Hotel durch die Liveübertragung am Abend auf großem Beamer verdient, darauf freuten wir uns schon den ganzen Tag, mehr dazu aber später.

Für diesen Tag hatten wir noch genug vorgenommen, so startete unsere Wanderung – wer hätte es anders gedacht – am Pl. Urquinaona (Anmerkung: und ich musste wieder an dieser Stelle nachschauen wie dieser verdammte Platz geschrieben wird). Bei meinen Planungen in der Heimat bin ich auf unterschiedliche Wanderrouten gestoßen, die aber eigentlich zum Großteil mit Fremdenführer angeboten werden. "Walking Tour Modernisme" hieß unsere heutige Route, die wir nicht ganz genau übernommen haben. Praktischerweise gibt es die Karte dazu als PDF.

Die Karte führte uns somit erst wieder zum Pl. Catalunya, den wir auch schon gestern gesehen haben. Nun gingen wir am Apple Store von Barcelona vorbei …

Barcelona Apple Store

Kurzurlaub und Sightseeing in Barcelona Tag 2 – Auf den Spuren von Gaudi und vom BVB weiterlesen

Kurzurlaub und Sightseeing in Barcelona Tag 1 – Anreise von Köln Bonn

Am 29.04.2013 hat es uns für 5 Tage nach Barcelona verschlagen. Die Hauptstadt von Katalonien ist quasi die geheime Hauptstadt von ganz Spanien. Besonders die Kultur- und Sightseeing Möglichkeiten in Barcelona reizten uns schon länger.
Daher würde es mich auch nicht wundern, wenn hier mehr Touristen aufschlagen als in Madrid. Meiner Meinung nach wird Madrid aber dennoch unterschätzt. Die Hauptstadt Spaniens bietet zwar kein wirkliches Wahrzeichen wie andere Hauptstädte in Europa, ist aber mit den schönen und großen Parks, Stadtarchitektur und Museen dennoch eine Reise wert (auch wir konnten uns schon einen gutes Bild von Madrid machen).

Im Vorfeld habe ich für die obligatorische Sightseeing-Liste Wikipedia, Google und Reiseblogs aufgesucht und Informationen en massse gesammelt, so sehen die geplanten Ziele auf der Karte aus:

Barcelona Sightseeing Plan

Der Flug mit Germanwings ab Köln/Bonn (CGN) nach Barcelona El Prat (BCN) und das Hotel H10 Marina (booking.com: 8.1 / 10) für 29.04. – 04.05.2013 wurden übrigens getrennt durch das Reisebüro unseres Vertrauens gebucht.

Ach ja, ich bin beim Phil (mal wieder) auf eine interessante Sache gestoßen: Flugstatistik führen! Ich mach das ab jetzt hier, auch wenn ich kein Vielflieger bin.

Da es zum Frühstücken zuhause noch viel zu früh war, nahmen wir bei einem Bäcker im Flughafen unsere erste Nahrung und Kaffee zu uns. Um kurz nach 6 Uhr ging dann auch schon unserer Flieger … damit wir bloß keinen Tag verschenken.

Germanwings nach Barcelona

Kurzurlaub und Sightseeing in Barcelona Tag 1 – Anreise von Köln Bonn weiterlesen

Mein Jahresrückblick 2012

Auch nach dem Jahresrückblick 2011 erstelle ich wieder wie gehabt einen Rückblick für das viel zu schnell verflogene Jahr.

Auto

Ich bin und bleibe zufrieden mit meinem Astra H. 2012 bin ich aber berufsbedingt insgesamt sogar nur 10.788 km gefahren. Ein neuer Negativrekord. Immerhin wurde dadurch weniger Sprit verbraucht.

Beruf

Begonnen hat das Jahr mit einer neuen Wirkungsstätte. Ich bin zwar viel unterwegs, aber eigne durch das das aktuelle Projekt wirklich viel Wissen an.

Tischtennis

Während die Saison 2011/2012 gut positiv (25:9) ausgegangen ist, setzt sich die gute Form in der aktuellen Saison fort (14:4).

Freizeitparks & Achterbahnen

2012 wurde leider nur 2 Freizeitparks besucht, aber immerhin handelt es sich dabei um bis dato unbesuchte Parks: Bayern Park (CC +2) und Gardaland (CC +5).

Höhepunkte

Der persönliche Höhepunkt war der erholsame, aber absolut nicht langweilige Sommerurlaub am Gardasee.
Auch sehr super war die kurzfristig entschlossene Bustour nach Paris, eine wirklich imposante Stadt mit interessanter Stadtarchitektur.
Auch der Betriebsausflug nach Ibiza hat mich sehr begeistert und weckte mein Interesse an das Erkunden des Mittelmeerraumes.
Etwas kleiner ist der Tagesausflug in die Hauptstadt Belgiens, Brüssel, ausgefallen.

Sonstiges

Aussichten 2013

Als Urlaub ist bisher “nur” Barcelona für ein paar Tage im Mai geplant. Eventuell folgt noch ein größerer Urlaub in der zweiten Jahreshälfte, wo meine Freundin und ich uns noch nicht ganz festgelegt haben. Verbunden mit dem Städtetrip nach Barcelona ist der Freizeitpark Port Aventura, der einige Achterbahnen mit Europarekorden beherbergt.

Beim Tischtennis wird weiter fleißig angegriffen, eine hoch positive Bilanz habe ich mir für Ende der Saison vorgenommen. Die Motivation ist also da.

Tagesausflug und Sightseeing in Brüssel

Die letzte Sightseeingreise im Jahr 2012 ging in die Europahauptstadt Brüssel.
Also sind wir Mittwochmorgen in der Früh um 6 Uhr losgefahren. Uns stand eine Fahrt von ca. 3 Stunden laut Navi vor uns, haben aber dennoch sicherheitshalber 4 Stunden eingeplant.
Nach tatsächlich 4 Stunden Fahrt bei Geschwindigkeitsbegrenzungen, paar Staus und grottiger Fahrbahndecke in Belgien kamen wir letztendlich in Brüssel am Atomium an. Laut Information des Atomiumpersonals ist bis Oktober 2012 ist hier das Parken am Fahrbahnrand sogar kostenlos, obwohl schon die Parkuhren aufgestellt worden sind. Ratet mal, wer trotzdem schon Geld reingesteckt hat, naja waren nur 2,50 €.
Nach einigen Fotos vom Atomium …

Tagesausflug und Sightseeing in Brüssel weiterlesen