Schlagwort-Archive: Tischtennis

Mein Jahresrückblick 2014

Nach dem Jahresrückblick meiner gespielten Spiele 2014 und meiner Lieblingsbiere 2014 kommt nun der Gesamtrückblick auf 2014:

Auto

Mein Töfftöff ist dieses Jahr 10 geworden und fährt munter weiter. Ich kam 2014 auf 15.714 km.

Tischtennis

Tischtennis macht mir nach wie vor super viel Spaß und daher gehe ich auch oft zum Training. Das macht sich bezahlt, denn bei der Rückrunde der Saison 2013/2014 kam ich auf 14:7 und habe meine enttäuschende Hinrunde wieder wettgemacht. Die Saison schloss ich mit 21:20 in der 1. Kreisklasse ab, davon im mittleren Paarkreuz 17:10 und Oben 4:10.
Die aktuelle Saison 2014/2015 verlief bisher noch eine Stufe besser mit einer soliden 11:1-Bilanz, so darf es in der Rückrunde gerne weitergehen.

Freizeitparks & Achterbahnen

Durch den USA-Urlaub gab es hier viele gute Parks und Achterbahnen innerhalb weniger Tage zu besuchen.

Reisen

Festivals und Veranstaltungen

  • Rock im Park
  • Bochum Total
  • Gamescom
  • Oktoberfest

Das erste Mal …

  • Florida, USA und fast alles damit Verbundene (Langstreckenflug, Fastfoodketten, Casino, Roadtrip, usw.)
  • in einem Disney-Park
  • Rock im Park
  • Oktoberfest
  • in einem Jahr nicht selbst gegrillt
  • eine Eigentumswohnung gekauft

Beliebteste 5 Artikel

weitere Zahlen zum Blog

  • 98 veröffentlichte Artikel
  • 27.227 Besucher
  • die wenige Werbung hat die Kosten des Blogs gedeckt

Aussichten 2015

2015 wird sicherlich etwas ruhiger wie das Superjahr 2014 aber nicht unbedingt langweilig ablaufen. Es werden weniger Freizeitparks besucht und auch ein eher kleiner Urlaub – vielleicht wie 2010 – angedacht. Gebucht ist bis jetzt nur ein Kurztrip für 4 Tage nach Prag. Eingeplant ist noch der Dürkheimer Wurstmarkt, damit wir unseren Horizont bezüglich Volksfesten weiter ausbauen können – wir wurden übrigens von unseren sehr netten Tischnachbarn beim Oktoberfest hierzu eingeladen.

Weitere spannende Jahresrückblicke aus meinem Newsreader

Ostwestf4le, Weltreiseforum, Killerwal 1 und 2, Flocutus, Reisen-Fotografie, Whudat, Helmair, Der-Postillon

Mein Jahresrückblick 2013

Wieder ist ein Jahr vergangen und somit ist es Zeit für einen Jahresrückblick:

Auto

Mein Astra H hält weiterhin gut durch. 2013 bin ich wieder mehr unterwegs gewesen: 14.502 km.

Beruf

Mit weniger Einsätzen beim Kunden bin ich deutlich zufriedener dieses Jahr gewesen.

Tischtennis

Die Saison 2012/2013 ist auch zu meiner Zufriedenheit verlaufen 27:9. Leider setze ich mich jetzt nach einem Vereinswechsel in einer Spielklasse höher nicht mehr so gut durch und stehe sogar mal seit langem mal wieder negativ 7:13 (4 von 6 Spielen im 5ten Satz verloren).

Freizeitparks & Achterbahnen

Auch 2013 wurden leider nur 2 Freizeitparks besucht:

Reisen

  • Silvester 2012/2013 – Berlin
  • Mai – Barcelona (Tag 1, Tag 2, Tag 3, Tag 4, Tag 5 und 6)
  • Mai – Incentive-Reise Mallorca
  • September – London

Festivals und Veranstaltungen

  • Eselrock
  • Rock am Ring
  • Bochum Total
  • Hammer Summer
  • Gamescom

Das erste Mal …

Beliebteste 5 Artikel

Aussichten 2014

Wenn nichts dazwischenkommt und der Urlaub genehmigt wird, werden wir das Projekt USA endlich mal angehen, ich freue mich jetzt schon auf’s Planen.
Ebenso sind noch Rock im Park und das Oktoberfest in München auf der Agenda.

Mein Jahresrückblick 2012

Auch nach dem Jahresrückblick 2011 erstelle ich wieder wie gehabt einen Rückblick für das viel zu schnell verflogene Jahr.

Auto

Ich bin und bleibe zufrieden mit meinem Astra H. 2012 bin ich aber berufsbedingt insgesamt sogar nur 10.788 km gefahren. Ein neuer Negativrekord. Immerhin wurde dadurch weniger Sprit verbraucht.

Beruf

Begonnen hat das Jahr mit einer neuen Wirkungsstätte. Ich bin zwar viel unterwegs, aber eigne durch das das aktuelle Projekt wirklich viel Wissen an.

Tischtennis

Während die Saison 2011/2012 gut positiv (25:9) ausgegangen ist, setzt sich die gute Form in der aktuellen Saison fort (14:4).

Freizeitparks & Achterbahnen

2012 wurde leider nur 2 Freizeitparks besucht, aber immerhin handelt es sich dabei um bis dato unbesuchte Parks: Bayern Park (CC +2) und Gardaland (CC +5).

Höhepunkte

Der persönliche Höhepunkt war der erholsame, aber absolut nicht langweilige Sommerurlaub am Gardasee.
Auch sehr super war die kurzfristig entschlossene Bustour nach Paris, eine wirklich imposante Stadt mit interessanter Stadtarchitektur.
Auch der Betriebsausflug nach Ibiza hat mich sehr begeistert und weckte mein Interesse an das Erkunden des Mittelmeerraumes.
Etwas kleiner ist der Tagesausflug in die Hauptstadt Belgiens, Brüssel, ausgefallen.

Sonstiges

Aussichten 2013

Als Urlaub ist bisher “nur” Barcelona für ein paar Tage im Mai geplant. Eventuell folgt noch ein größerer Urlaub in der zweiten Jahreshälfte, wo meine Freundin und ich uns noch nicht ganz festgelegt haben. Verbunden mit dem Städtetrip nach Barcelona ist der Freizeitpark Port Aventura, der einige Achterbahnen mit Europarekorden beherbergt.

Beim Tischtennis wird weiter fleißig angegriffen, eine hoch positive Bilanz habe ich mir für Ende der Saison vorgenommen. Die Motivation ist also da.

Tischtennis Team-WM 2012 in Dortmund – wie verhunzt man die Öffentlichkeitsarbeit im Tischtennis

Passend zum Start der Tischtennis Team-WM 2012 in Dortmund (25.03. – 01.04.2012) am kommenden Wochenende, muss ich mal Dampf ablassen. So wie ich mich über die Veranstaltung bei mir in der Nähe gefreut habe, so habe ich mich mal wieder über die mangelhafte Öffentlichkeitsarbeit im Tischtennis aufgeregt.
Im Vorfeld fand vom 02. bis 04.03.2012 die Deutschen Meisterschaften 2012 statt. Hierzu gab es leider weder Liveübertragungen noch sinnvolle Berichterstattungen zu dem Turnier. Umso ärgerlicher wird es, wenn es sich herausstellt, dass es nicht einmal komplette Spiele bei Youtube geschweige denn beim DTTB gibt. Warum das so ist, keine Ahnung, aber das interessiert mich ehrlich gesagt nicht. Ich, und damit stehe ich nicht alleine da, möchte einfach nur gerne die besten deutschen Spieler beim direkten Vergleich sehen, mit Betonung auf „sehen“, ein Liveticker macht beim Tischtennis keinen Sinn.
Kommen wir aber nun wieder zur Team-WM zurück. Bei diesem Turnier wird es allerdings genug Aufzeichnungen und Bildmaterial (Quelle) geben, wäre aber sonst auch ein Armutszeugnis
für die schnellste Ballsportart der Welt. Es würde mich aber im Gegenzug auch nicht wundern, wenn sich da etwas am Programm ändert. So finden mal international bedeutsame Tischtennisturniere statt und was wird übertragen … Snooker, Dart, Segeln, Golf oder Pokern. Sind hier etwa die Werbeeinnahmen höher? Wird hier wirklich ein größerer Marktanteil bzw. größere Einschaltquoten erreicht? Vor allem, so oft wie das übertragen wird, hängt es mir echt langsam zum Halse raus.  Aber an dieser Stelle mein Kompliment an ARD digital (Eins Festival), die ab dem 28.03. alle Spiele live übertragen.
Eine Hiobsbotschaft für alle Aktiven kommt aber jetzt noch vom DTTB selbst: Es gilt ein Spielverbot während der Team-WM in allen Klassen. Aber warum ist das so? Karten gibt es schließlich keine mehr (wer würde auch schon unter der Woche z.B. von Berlin nach Dortmund anreisen) und ein 24/7 Live-Programm für alle wird auch nicht zur Verfügung gestellt.
Insgesamt gibt es viele Entscheidungen, die Tischtennis in der Öffentlichkeit das Leben schwer machen. Ist wirklich sehr schade für diese interessante Sportart, die neben Schnelligkeit und Geschick auch viel taktische Finessen bietet.

Zum Schluss noch ein paar Statistiken:

  • Tischtennis ist seit 1988 Olympisch
  • 614.000 Mitglieder / 9.489 Vereine (Stand: 2009/2010)

Andere Olympische Sportarten:

Mein Jahresrückblick 2011

Während ich leider über 2010 keinen Jahresrückblick geschrieben habe, versuche ich jetzt jedoch wieder der Tradition (2008, 2009) treu zu bleiben und somit wieder Jahresrückblicke veröffentlichen.
Ich unterteile die Hauptthemen von 2011 in fologende Überschriften:

Auto

Bereits im November 2010 machte mein alter Wagen (Peugeot 206) leider schlapp und somit musste ich mich auf der Suche nach einem neuen Gefährt machen. Nach ca. einer Woche des Suchens habe ich einen mehr als würdigen Nachfolger gefunden: Opel Astra H. Meine Hauptgründe für dieses Fahrzeug waren der geringe Anschaffungspreis, anständiger Verbrauch und ein Tempomat für meine längeren Touren. Zur Zeit fährt mein Auto immer noch und der Verbrauch hat sich auf ca. 6,8 L/100 km eingependelt. Ich bin also damit mehr als zufrieden. Seit Weihnachten sind auch noch ein neuer Luftfilter und neue Rückleuchten verbaut.

Beruf

Nach 2,5 Jahren in meinem Beruf als Webentwickler habe ich nun eine neue Wirkungsstätte gefunden. Hier darf ich mich nun fleißig in Personalverwaltungssoftware mit der Programmiersprache C auseinandersetzen austoben. Natürlich mit besseren Konditionen.

Tischtennis

Während die Saison 2010/2011 leider mit negativer Bilanz (11:14 – Hinrunde: 3:11, Rückrunde: 8:3) ausfiel, machte sich das Training nach dieser Saison bezahlt, denn die Saison 2011/2012 startete hervorragend mit einen sogar noch verbesserungsfähigem 13:5. Außerdem kamen noch ein 5ter Platz im Einzel und der Meistertitel im Doppel bei den Kreismeisterschaften 2011 hinzu.

Freizeitparks

Die Freizeitbesuche in 2011 hielten sich leider sehr in Grenzen. Es kam ein Wiedersehen von Efteling zustande, bei dem ich mittlerweile immer noch nicht alles erlebt hatte. Außerdem besuchte ich im Zuge des Weltjugendtages 2011 in Madrid den Parque de Atracciones.

Achterbahnen

Mit diesen zwei Freizeitparks fuhr ich also auf 7 neuen Achterbahnen:

  • 3 in Efteling: Python, Joris en de Draak Vuur + Water
  • 4 im Parque de Atracciones: Abismo, Tarantula, Tornado, Vertigo

In meiner Übersicht muss ich aber dringend eine Neuanordnung in Betracht ziehen.

Höhepunkt

Der Höhepunkt in 2011 war natürlich der Weltjugendtag in Spanien. Ein Erlebnis von diesen Ausmaßen gibt es nicht noch mal auf der Welt, das muss man einfach mal mitgemacht haben. Ich gebe zu, ich war auch am Anfang etwas skeptisch, lag vielleicht auch daran, dass ich gar nicht wusste, was mich erwartet. Aber es stellte sich heraus, dass hier nicht der Glaube eintönig wie in der Kirche vermittelt wird – hier wird der Glaube GELEBT! Ich war/bin einfach schlichtweg begeistert von diesem Event und werde sehr, sehr gerne wieder dabei sein. Wer neugierig geworden ist, kann gerne meine Erlebnisse in Tagebuchform durchstöbern: Weltjugendtag 2011.

Sonstiges

Ich konnte endlich mein Wunschhandy finden: Samsung Galaxy S1.
Meine PC-Historie, die ich mal aus Eigeninteresse erstellt hatte. Interessant wie sich die Hardware weiterentwickelt hat.
In Menden fand endlich mal wieder eine größere LAN-Party statt, dieses mal nicht von mir organisiert, aber mitgeholfen. Anfang Mai 2012 gibt es eine Fortsetzung, diese ist allerdings schon ausgebucht.

Aussichten 2012

Feste Planungen für 2012 existieren allerdings noch nicht, dies ist alles vom noch zu genehmigt werdenden Urlaub abhängig. Grobe Vorstellungen sind aber dennoch vorhanden:

  • Sightseeing-Touren nach London und Brüssel
  • Sommer/Spätsommerurlaub in Italien oder Dänemark
  • Freizeitparkbesuche: Heide Park + je nach Touren/Urlaub

Kreismeisterschaften 2011/2012 im Kreis Lenne-Ruhr

Lange Zeit habe ich hier nichts mehr über Tischtennis geschrieben. Irgendwie ist das Thema hier auch eingeschlafen. Nichtsdestotrotz betreibe ich immer noch regelmäßig diesen Sport aktiv.
So spiele ich seit dem 05.09.2011 immerhin schon 14 Jahre Tischtennis, wie die Zeit vergeht.

Am vergangenen Wochenende (16.-18.09.2011) fanden auch die diesjährigen Kreismeisterschaften in unserem Kreis Lenne-Ruhr des Bezirks Arnsberg statt. Im Doppel verliefen diese sogar recht positiv, so wurden mein Partner und ich Kreismeister in der Herren-D-Konkurrenz (bis 2.Kreisklasse). Im Finale gewannen wir gegen ein Duo vom Gastgeberverein TTV Letmathe. Für mich war das dann nach Vize 2004 und Kreismeister 2009 schon der 3te Titel im Doppel.
Beim Einzel lief es bis zum Viertelfinale wie am Schnürrchen, ich traf dabei auch fast keine Gegenwehr. Im Viertelfinale selbst führte ich auch ohne Probleme 2:0 gegen einen Spieler aus Schwerte-Ergste. Wieso auch immer habe ich dann nicht mehr mein Spielsystem weiter durchgezogen und verlor somit sehr ärgerlich 2:3. Auch bei den Kreismeisterschaften im vergangenen Jahr (2010/2011) war im Viertelfinale gegen einen Spieler aus demselben Verein Schluss.
Naja, immerhin mit einem Titel ging es dann um ca. 1 Uhr in der Nacht nach Hause.