Blog-Parade: Geld verdienen im Internet

2. Oktober 2008 Blogparade 3 Kommentare »

Auf Schocker-Blogger findet noch bis zum 10.10.2008 10 Uhr eine Blog-Parade zum Thema Geld verdienen im Internet statt.
Für diejenigen, die (noch) nicht wissen, was eine Blog-Parade ist, habe ich bereits den Wikipedia-Link vorbereitet.

Da ich schon seit fast dem Anfang meiner Internet-Zeit (ca. 1997) mit dem Thema immer konfrontiert werde und auch oft damit was zu tun hatte/habe, dachte ich mir, ich schreibe auch einen Beitrag dazu.

Angefangen hat es bei mir mit AllAdvantage (engl.), ein Paid4Surf-Anbieter. Dort habe ich auch innerhalb der Lebensdauer des Anbieters zwei Schecks bekommen, waren glaub ich jeweils 70 DM. Dieser hat innerhalb seines ca. 2-jährigem Bestehen 160 Mio. $ ausgezahlt und ist dann irgendwann von der Bildfläche verschwunden, schade.
Auch von einem deutschen Anbieter „cash-maschine“ hatte ich einen Scheck über ca. 30 DM erhalten, welcher auch leider irgendwann geschlossen hat.

Da es keine guten Paid4Surf-Anbieter mehr gab, habe ich dann bis auf weiteres Abstand zu solchen Paid4-Anbietern gehalten.

Vor ca. zwei Jahren habe ich mich dann bei sehr vielen Paid4Mails-Anbietern angemeldet, wo ich letztendlich nur noch bei einem geblieben bin: Earnstar (Partnerlink). Zwar bekommt man (nach meine Wissensstand) nur maximal 5cent pro bestätigter E-Mail, allerdings ist das schon das echte Geld und nicht irgendeine Pseudowährung, die noch umgerechnet werden muss. Ich weiß zwar jetzt nicht mehr genau, seit wann ich dabei bin, aber ich habe (Stand heute) sage und schreibe 397 Mails bestätigt, die zusammen 12,58 € wert waren. Das macht einen Schnitt von ca. 3,1cent pro Mail.
Letzte Woche habe ich die Auszahlungsgrenze von 20 € erreicht und habe direkt eine Auszahlung beantragt. Gestern ist das Geld sogar schon eingetroffen, damit handelt es sich für mich um einen sehr zuverlässigen Anbieter.

earnstar-beleg

Wenn ich euch überzeugt habe, könnt ihr euch gerne über meinen Partnerlink anmelden.

Mittlerweile habe ich auch hier im Blog schon etwas über einen relativ neuen Anbieter geschrieben, der für Blog-Beiträge auszahlt: Bloggerwave. Dieser Beitrag von mir war bereits ein Auftrag des Anbieters und gestern kam schon die Gutschrift direkt auf mein Paypal-Konto. Obwohl die Homepage nicht sehr seriös aussieht, zahlt dieser Anbieter immerhin zuverlässig aus:

bloggerwave-beleg

Die anderen Einnahmequellen in meinem Blog sind noch nicht so erwähnenswert, weil ich dort noch nicht ausgezahlt wurde. Dazu zählen bisher:

  1. Google Adsense
  2. Contaxe (ist jetzt nicht mehr bei mir zu sehen)
  3. Amazon Partnerweb
  4. Layerads

Die bisherigen Blogeinnahmen lassen sich hier ansehen:

  1. September 2008
  2. August 2008

Fazit:
Das große Geld konnte ich bisher noch nicht machen, aber Kleinvieh macht auch Mist. Außerdem halte ich es sehr gut für Möglich, dass man zur Zeit schon das Internet als Hauptverdienst für manche sehen kann. Aber dazu gehört auch viel Arbeit und gute Ideen.

2 Kommentare


  1. Michael

    am 3. Oktober 2008 um 13:40

    Earnstar ist tatsächlich ein sehr seriöses Unternehmen. Ich habe bis jetzt jede Auszahlung erhalten und zu Weihnachten hatte ich sogar eine Karte im Briefkasten. Vergleichbar mit diesem Anieter sind z.B. Clubmail, Bonimail und Infomails.


  2. Klaus

    am 2. März 2013 um 14:11

    hallo, habe dein bericht gelesen und stimme zu das kleinvieh auch mist macht denn ich habe die gleichen erfahrungen gemacht und wenn man bei mehereren paidmailern registriert ist und auch noch bei über 50 umfragepanels mitglied ist kommt ein gutes taschengeld im jahr zusammen. aber eben nur ein taschengeld. daher versuche ich seit kurzen mit geldnischen etwas neues aufzubauen. ein wort zu michaels kommentar, seine erfahrung mit clubmail kann ich leider nicht teilen. nachdem ich die erste auszahlung beantragt habe, habe ich bis heute nichts mehr von clubmail gehört, jeglich anfragen wurden ignoriert. also vorsicht bei diesem anbieter.

Ein Pingback

Schreibe einen Kommentar