Blogeinnahmen Dezember 2008 und Gesamt-Überblick 2008

5. Januar 2009 Blog 13 Kommentare »

Und wieder ein Monat um. Dieser ging besonders schnell rum, obwohl ich so gut wie keine Beiträge geschrieben habe.
Trotzdem veröffentliche ich wieder (der Tradition wegen) meine Statistik des Vormonats und dieses mal auch einen kleinen Rückblick der Statistiken.
Der Jahresrückblick an sich folgt noch.

Übersicht:
Google Adsense 0,22 € (0,31 $) – 92,83 %
Layerads 2,08 € – 11,11 %
Amazon Partnernet
Gesamt 2,30 € – 72,46 %

Für mehr Details, bitte weiterlesen.

Wie man sieht, sind wieder viele rote Zahlen zustandegekommen, aber der Grund ist ja offensichtlich: Ich habe einfach zu wenig gebloggt.
Interessant ist aber zu sehen, dass Adsense wohl sehr Content abhängig ist (also auch quantitativ) und dass es bei Layerads kaum Auswirkungen gab. Denn es gab weiterhin Besucher, die fleißig über Suchmaschinen gekommen sind und da wird Layerads bei mir geschaltet.

Nun aber zu den Besucherstatistiken:

Besucherstatistiken
Besucher 3.123 – 2,07 %
– eindeutige 2.323 – 2,39 %
Seitenzugriffe 3.929 – 9,14 %
Direkte Zugriffe 8,39 % + 16,83 %
Verweisende Websites 13,96 % – 28,31 %
Suchmaschinen 77,65 % + 5,87 %
Browser
Firefox 63,85 % + 0,71 %
Internet Explorer 25,78 % – 6,61 %
Opera 6,82 % – 1,84 %

Beliebte Artikel:

Gesamt-Überblick 2008

Für den Gesamt-Überblick von 2008 habe ich einfach mal fix Excel angeworfen und zwei Screenshots gemacht:

rückblick_2008_besucher

rückblick_2008_einnahmen

Da sieht man, obwohl die Besucherzahl geringfügig sinkt, sinken die Einnahmen umso extremer, weil ich weniger Artikel erstellt habe.

In Zukunft wird sich dies aber hoffentlich ändern, ich habe da schon einige Artikel in Arbeit, die ich in nächster Zeit veröffentlichen werde.

10 Kommentare


  1. Lutz Spilker

    am 5. Januar 2009 um 10:49

    Hallo,

    da die Kommentarfunktion aktiv ist frage ich mich (nicht nur hier und nicht zum ersten Mal), welche Art Kommentar nun folgen könnte/sollte/erwünscht wäre.

    Zum einen halte ich absolut gar nichts von derlei VÖ’s und zum anderen lohnt der Aufwand kaum. Mehr und mehr ist in letzter Zeit von einer gewissen Seriosität im WWW die Rede und Postings der Sorte „Einnahmen…“ erachtet jeder Kaufmann als unseriös.

    Natürlich kann jeder in sein Blog schreiben, wonach ihm behagt und so gesehen geht es mich nichts an. Aber mal ernsthaft: Wen geht es ’was an und wer interessiert sich dafür?

    lG
    Lutz


  2. maTTes

    am 5. Januar 2009 um 12:41

    Ich erwarte gar keine Kommentare dazu, freue mich aber umso mehr, wenn jemand Kritik äußert.

    Ja, der Aufwand scheint sich zwar nicht zu lohnen, aber es gibt schon Leute, die es sich durchlesen und merken „Ahhh, ein kleiner Blog, der wenig schreibt, verdient auch wenig“ oder „Ah, ein kleiner Blog, der mehr schreibt, verdient auch mehr“ und so in der Art 🙂
    Klar, ich könnte es auch weglassen, aber ich schreibs trotzdem.
    Außerdem denke ich mal, dass der Begriff „Seriösität“ da nicht ganz der Richtige ist.
    Schließlich müssen große und wohl möglich auch schon mittlere Unternehmen auch ihre Geschäftszahlen veröffentlichen oder nicht?


  3. Chris

    am 5. Januar 2009 um 18:50

    Hallo Matthias,

    deine Besucherzahlen sind ja gar nicht mal so schlecht. Das du da auf Einnahmen von 2,30€ kommst ist ein bisschen wenig. 🙂
    Das ist ein TKP von 80 Cent.
    Vielleicht solltest du mehr Werbeblöcke einbauen und verschiedene Formen ausprobieren!

    Lieben Gruß
    Christian


  4. maTTes

    am 5. Januar 2009 um 19:22

    Zu viel Werbung möchte ich ja auch nicht zumuten, dafür ist wohl, wie es aussieht, auch mein Theme nicht so gut geeignet.


  5. thomas

    am 6. Januar 2009 um 00:14

    Mit dem Einbruch deiner Einnahmen bis du ja auf dem Niveau der ganz Großen wie GM oder UBS.
    Von daher solltest du Dir auch mal ein entsprechendes Gehalt zahlen.
    Ich denke 1 bis 2 Millionen sind bei dem Erfolg nur gerecht.

    Gruß
    Thomas


  6. Lutz Spilker

    am 6. Januar 2009 um 08:23

    Hallo,

    ich kann nur wiederholen: was jeder meint in sein Blog zu schreiben, bleibt ganz allein ihm selbst überlassen.

    Allerdings ist das Wort Seriosität hier anzubringen, denn die von dir genannten großen Firmen, veröffentlichen ihre Umsätze nur als AG, dazu besteht Pflicht. Warum das WWW meint eine Ausnahme bilden zu müssen, ist mir völlig unbekannt, zumal weder bei eBay, Amazon, noch bei Google, gewisse Umsätze als Beitrag zu lesen sind und an diesen Unternehmen wird das „Netz“ gemessen.

    Überdies meine ich in den Google’schen AGB’s gelesen zu haben, dass die Publikation der getätigten Umsätze nicht gestattet ist. Dennoch setzt sich der Blogger darüber hinweg und provoziert eine Abmahnung, die Wegnahme der ID oder dergl. Wenn das eines Menschen Wille ist, dann bitte…

    lG
    Lutz


  7. trends

    am 6. Januar 2009 um 18:23

    Solche Veröffentlichungen sind schon interessant. Zum einen bringen sie doch schon längere Kommentare und das ist Aufmerksamkeit 😉
    Andererseit ist es für eine Analyse gut. Der Oktober war wahrscheinlich gut, weil du zu einem Thema gebloggt hast, das damals viele bewegt hat.
    Somit zeigt sich für mich: Darüber schreiben, was viele interessiert!! Wenn man in einer Nische mit guten Beiträge Stammleser bindet und Geld damit verdienen will, dann muss man wohl etwas verkaufen.
    Der Trend ist für mich immer interessant 😉


  8. Hans

    am 6. Januar 2009 um 23:51

    Bei so wenig verdienst lohnt sich die Seite für dich? Das kann doch so nicht mehr selbsttragend sein?


  9. maTTes

    am 7. Januar 2009 um 08:40

    Ja klar lohnt sich die Seite für mich. Die würde auch laufen, wenn ich gar keine Werbung hätte.
    Ist ja kein Blog um Geld zu verdienen, sondern zu schauen, was nebenbei möglich ist 🙂


  10. Wolfgang

    am 25. Januar 2009 um 17:15

    Kann mir jemand paar Ratschläge geben wie man den besten Partnerporgramm-Anbieter findet? Im Forex Bereich gibt es doch keine deutschen Anbieter vermutlich, oder?

3 Pingbacks

  1. Mein Jahresrückblick 2008 | Mendener.Net
    am 23. Januar 2009 um 11:22

  2. Blogstatistik Januar 2009 | Mendener.Net
    am 11. Februar 2009 um 13:38

Schreibe einen Kommentar