WoWMatrix tot? Umstieg auf Curse Client

28. April 2009 World of Warcraft 5 Kommentare »

Vor längerer Zeit bin ich ja vom WoW ACE Update (WAU) auf das nahezu perfekte WoWMatrix umgestiegen.
Hiermit lief alles super, man konnte sogar Addons updaten, die nicht von ACE supported wurden.
Der Nachteil daran war allerdings, dass WoWMatrix die Addons nicht selbst hosted, sondern direkt von Curse und WoWInterface runterlädt und somit deren Traffic enorm erhöht.
Seit dem Release vom WoW-Patch 3.1 verhindern daher diese beiden Seiten Downloads mit “3rd Party Tools” wie WoWMatrix zu machen. Allerdings sind die hauseigenen Programme noch lauffähig.

Daher bin ich nun auch gezwungen umzusteigen. Ich habe mich für den Curse Client entschieden, da sich dieser enorm verbessert hat.
Der Client erkennt nicht nur die meisten der bestehenden Addons, die ich habe, sondern man kann auch nachträglich noch welche installieren.

28042009_090436

Sämtliche Funktionen wie bei WoWMatrix sind auch hier vorhanden.

Komischerweise erkennt er bekannte Addons nicht sofort, sondern man muss diese erst im Tab “Unidentified Addons” erst “installieren”.

28042009_090510

Wie man in meinem Beispiel erkennen kann, kennt er zwar das Addon “drdamage” findet aber nicht das passende Addon auf Curse, weil dieses in diesem Fall anders geschrieben wird: “DrDamage”. Anders als mit dem Umweg hier auf “Install” zu drücken, ist es leider nicht Möglich hierzu Updates zu finden. Aber keine Angst, die Einstellungen werden noch behalten.

Ein Nachteil beim Curse Client ist auch, dass nur Addons aktualisiert werden können, wenn diese auch bei Curse gehosted sind. So z.B. kann “MobMap” und “Carbonite” nicht aktualisiert werden. Aber wer weiß, wie lang das noch so sein wird. Es wird nämlich noch fleißig am Client weiterentwickelt und gestern erschien wieder eine neue Version.

Auch ein kleiner Nachteil ist, dass man einen Account bei Curse haben muss. Aber dies finde ich nicht so gravierend.

5 Kommentare


  1. TTX

    am 30. April 2009 um 13:07

    du hast vergessen das man für den sinnvollen nutzen des curseclients geld zahlen muss pro monat 🙂 ziemlich fail von curse, die verdienen genug durch
    ihre werbezugeballerte seite ;D


  2. maTTes

    am 30. April 2009 um 13:56

    Für die werbezugeballerte Seite hab ich Adblock 😉
    Stimmt, das habe ich nicht erwähnt, weil mir erst gestern aufgefallen ist, dass man nur ein Addon gleichzeitig updaten darf.


  3. Vana

    am 6. Mai 2009 um 01:45

    Bitte nicht vergessen, dass mit der Bezahl-Nutzung des Curse-Updaters auch die Addon-Autoren unterstützt werden (die bekommen einen Teil der Einnahmen davon – abhängig von Popularität des Addons)


  4. TTX

    am 8. Mai 2009 um 18:33

    sagen die…glaub ich nicht dran.
    die verlangen nur geld weil deren webspace traffic verbraucht wird. das hat
    ja 0 mit den addon-autoren zu tun?


  5. maTTes

    am 9. Mai 2009 um 10:59

    Irgendwie bezweifel ich das auch ….

Schreibe einen Kommentar