Gamescom 2014 – Fazit und Bilder

19. August 2014 Games 5 Kommentare »

Nachdem wir von der letzten Gamescom recht enttäuscht waren, hatten wir uns entschlossen, dieses Event nicht wieder zu besuchen.
Wie aus dem Nichts kam eine gute Freundin von uns an Freikarten, da konnten wir dann doch nicht ablehnen.
Am letzten Sonntag war es dann soweit, wir fuhren mit dem Auto wieder zu unserem Lieblingsparkhaus am Heumarkt und fuhren von dort aus nur 2 Stationen zur Messe.
Im Gegensatz zum letzten Jahr war es jetzt – die Messe hatte schon geöffnet – um einiges ruhiger und auch die Veranstalter schienen dazu gelernt zu haben, da die Wegführung vor dem Eingang geändert wurde.

IMAG1141

Drinnen wieder das gewohnte Bild, blingbling und Krach bis zum Abwinken …

IMAG1142

Während die u18-Spiele demonstrativ so aufgebaut waren:

IMAG1143

… so waren die ü18 Spiele grundsätzlich in einer geschlossenen Box mit einer langen Warteschlange:

IMAG1144

Das ist immer noch ein Problem, das man angehen sollte. Aber ich denke, die Gamescom soll auch für die Teenies attraktiv genug bleiben.

IMAG1145

Bei EA wirkte es dieses Jahr um einiges unspektakulärer, da dieses Mal die große Titanfall-Figur fehlte:

IMAG1146

Blizzard protzte auch wieder gut rum:

IMAG1147

Da ich zur Zeit WoW nicht mehr so spannend finde, habe ich mir auch nichts vom kommenden Addon Warlords of Dreanor angeschaut.

IMAG1148

Absolut uninteressant war bei Blizzard der Vortrag eines Designers über die für Blizzard bekannten Skizzen.

Endlich kamen wir auch am Stand des Landwirtschafts-Simulator an … hier wurde nicht nur eine neue Version veröffentlicht, sondern auch mit einigen Spielen um sich geworfen:

IMAG1149

Ich hatte Glück und konnte direkt beim zweiten Wurf den absolut genialen Landwirtschafts-Simulator 2011 fangen!
Auch beim Drakensang Online Stand konnten wir einiges abgreifen.

IMAG1151

IMAG1152

WILL HABEN – Der Megasmoker:

IMAG1153

Also was aus LoL geworden ist, ist wirklich beachtlich – eine riesige Tribüne, auf der man bei einem Spiel zuschauen kann:

IMAG1155

Zu meinem Gaming-Höhepunkt waren diese Ausmaße nur von CS und WC3 zu erreichen. Naja, mir liegt LoL und das ganze Dota-Gedöns gar nicht.

Nach guten 3 Stunden haben wir auch schon wieder alles gesehen, das reicht uns für dieses Jahr.

Mein Fazit zur Gamescom 2014:

  • Das Einlasssystem wurde verbessert
  • Nach wie vor das Problem der FSK
  • Sims 4 hat sich nicht weiterentwickelt – Zum Testen konnte man wieder nur einen Sim erstellen
  • Es gab mehr Cosplay
  • Die Guild Wars 2 Fraktion war größer

Und wenn man schon mal in Köln ist, sucht man auch eins der vielen Kölsch-Brauhäuser auf. Und da mein Ziel ist, irgendwann mal in jedem gewesen zu sein (bisher: Zur Malzmühle, Gaffel, Früh), war heute wieder ein für uns Neues an der Reihe: Brauerei Pfaffen :

IMAG1157

Hubertusschnitzel und frisches, leckeres Kölsch … was will man da schon mehr?

IMAG1156

 

Einige Blogger aus meinem Newsreader waren sogar auch dort Chriz, Maik als Ersttäter, Technikfaultier (1, 2), Superlevel (1, 2, 3).

5 Kommentare


  1. Marie

    am 19. August 2014 um 16:50

    Wie aus dem Nichts, Mattes. 😉 😉


  2. Kathrin

    am 19. August 2014 um 16:53

    Meld dich mal bezügl. ugs. – danke! 😀


  3. Chriz

    am 21. August 2014 um 09:50

    Danke für die Verlinkung! Schöner Artikel von der GamesCom hier 🙂


  4. Folke

    am 28. August 2014 um 11:57

    Auf jeden Fall sah die GamesCom gut besucht aus, aber hat es sich kurz gesagt gelohnt oder eher nicht?

    Grüße


  5. maTTes

    am 29. August 2014 um 10:16

    zum bisschen rumschauen war das ok,
    aber ich muss mir nicht unbedingt Tickets kaufen.

Schreibe einen Kommentar