Meine Spiele des Jahres 2014

Wie in den vergangenen Jahren (2013, 2012, 2010) mache ich wieder bei Sothis Weihnachtsspezial (Teil 1, Teil 2) mit.

Besonders viel habe ich nicht gezockt und große Abwechslung zu den vergangenen Jahren habe ich auch nicht, dennoch habe ich folgende Favoriten:

Platz 1 – Diablo 3 Reaper of Souls

Endlich macht mir Diablo 3 wieder so richtig Spaß. Die Story des Single Player wird toll weitererzählt und ist leider auch schon viel zu schnell durchgespielt.
Auch durch den neuen Abenteuermodus, den man schön mit Freunden bestreiten kann, ist es zum besseren „WoW für zwischendurch“ geworden.

Platz 2 – Civilization V

Anfangs habe ich noch gegen den fünften Teil von Civilization gesträubt. Mittlerweile finde ich das Spiel mindestens gleichauf mit meinem geliebten Teil 4. Vor allem die langen Ladezeiten und die beinahe unendlich wirkenden Wartezeiten beim Rundenwechsel haben mir viele Nerven gekostet. Das Reduzieren der Grafikeinstellungen und der Gegneranzahl haben den Spielspaß somit deutlich erhöht.

Platz 3 – Counter-Strike: Global Offensive

Die Jagd nach allen abgeschlossenen Erfolgen bei CS:GO geht weiter. Der Spaßfaktor bei einigen Runden zum Abreagieren ohne Gehirn-Aus wie bei Q3 o.ä. ist hier weiterhin sehr hoch.

Platz 4 – Guild Wars 2

Das Leveln und die schweren Dungeons trüben den Spielspaß etwas. Dafür aber wirkt die Spielwelt erstaunlich abwechslungsreich und schier unendlich. Mir macht auch das Abschließen eines Questgebiets durch Erforschen und Erreichen von Aussichtspunkten weiterhin Spaß. Leider sind zu wenig Freunde bei diesem MMO dabei.

Platz 5 – One Finger Death Punch

Meine persönliche Überraschung des Jahres. Eines Tages war dieses unbekannte Spiel bei Steam im Angebot und ein Freund wies mich auf diesen nichts sagenden Titel hin: „Probier es mal aus, es macht unglaublich viel Laune.“ Gesagt, getan … wenige Minuten später war das Game auch schon auf dem PC installiert und nach weiteren paar Minuten war ich schon gefesselt von diesem unfassbar simple zu steuernden Spiel. Es werden nur die beiden Maustasten benutzt und sonst nichts … klingt wirklich einfach, wird aber mit der Zeit komplexer auf Grund der Kombinationsmöglichkeiten und wie man Gegner eliminieren muss, z.B. reicht es anfangs ein normaler Klick, so müssen bestimmte Feinde mit „links, links, rechts“ oder „rechts, links, rechts“ usw. ausgeschaltet werden. In diesem Sinne: „Probiert es mal aus!“

Enttäuschung des Jahres – keine

Entweder habe ich zu wenig Games gezockt oder ich bin nicht besonders anspruchsvoll gewesen. Dieses Jahr konnte ich keine Enttäuschung feststellen.

Auch gespielt:

Sins of a Solar Empire: Rebellion, Open Transport Tycoon Deluxe (OTTD),

Nur angespielt:

Endless Space, Sniper Elite V2, Awesomenauts, Galactic Civilizations II

Folgende Spiele plane ich 2015 zu spielen:

Starcraft 2 – Heart of the Swarm (Kampagne abschließen), vielleicht sogar wieder ein Monat WoW, Diablo 3 Reaper of Souls

Wunschliste:

GTA V (evtl. mit PS4), Civilization: Beyond Earth

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.